homtastics Drink des Monats: Rob Roy

homtastics_Drink-des-Monats-November_TEASER

Baby, it’s cold outside! Passend zu den kälteren Temperaturen hat uns unser homtastics-Sommelier Jonathan Seipp von Betreutes Trinken einen wärmenden Drink gemixt – inspiriert von den Schotten!

Der Rob Roy ist nach einem schottischen Volkshelden benannt.

Wenn es draußen kälter und dunkler wird, brauchen wir was zum Wärmen. Und was wärmt – abgesehen vielleicht von Cognac – mehr als Whisky? In diesem Fall Scotch Whisky: Schön rauchiger, malzig-kräftiger Single Malt Whisky. Am 30. November feiern die Schotten ihren Nationalfeiertag zu Ehren des heiligen St. Andrews mit viel Essen, Drinks und Musik. Der Rob Roy ist der perfekte Cocktail zum Mitfeiern. Benannt ist er nach einem schottischen Volkshelden und gemixt wird er mit ordentlich Scotch Whisky. Die Kirsche ist obligatorisch.

homtastics_Drink-des-Monats-November_02

Die Zutaten für den Rob Roy auf einen Blick.

homtastics_Drink-des-Monats-Whiskey-Rob-Roy

Rezept Rob Roy

3 cl Scotch Whisky (zum Beispiel Talisker)
1,5 cl roter Wermuth (zum Beispiel Martini Rosso)
1,5 cl trockener weißer Wermuth (zum Beispiel Martini extra dry)
2 dash Aromatic Bitter
Cocktailkirschen und Spieße
Cocktailschalen (am besten vorgekühlt)
Rührglas mit Löffel
Eiswürfel

Rob-Roy-Whiskeyhomtastics_Drink

Rührt man zu lange, verwässert der Drink.

Zubereitung

Das Rührglas zu 2/3 mit Eiswürfeln befüllen und anschließend Whisky, Wermuths sowie Bitters hinzugeben. Dann kommt das wichtigste: Rühren. Mit oder gegen den Uhrzeigersinn ist egal, es sollte nur lang genug sein. Aber nicht zu lang. Fünfzehn Sekunden sollten reichen. Rührt man zu lange, verwässert der Drink. Rührt man zu kurz, wird er nicht kalt genug. Seihet den Drink in die vorgekühlten Cocktailschalen ab und garniert sie mit den Kirschen. Ich teile die Portion gerne auf zwei kleinere Cocktailschalen auf und mixe dann lieber noch mal eine zweite Runde.

Abwandlung:

Wer den rauchigen Geschmack nicht mag, kann auch Rye Whiskey – zum Beispiel von Bulleit – nehmen oder einen milderen Scotch – zum Beispiel Glenkinchie.

Rezept-fuer-Rob-Roy

homtastics_Drink-des-Monats-November_06 homtastics_Drink-des-Monats-November_07 Jonathan-Seipp-Betreutes-Trinken

Cheers, euer Jonathan!

Ihr wollt Jonathan live erleben?

Jonathan kommt gerne zu euch nach Hause. Ob ganz für euch alleine, für die nächste Dinnerparty oder euer Firmen-Event – hier findet ihr seine Packages, die ihr buchen könnt.

Hier geht’s zu allen homtastics Drinks.

Produktion: homtastics

Assistenz: Nicola Orf

Fotos: Silje Paul

 

 

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

zu unseren Datenschutzrichtlinien