HoudiniMe: Dadpreneur Markus Ginter startet mit nachhaltigen Babytragetüchern durch

01-houdinime-markus-homtastics

Eigentlich gibt es nichts, was gegen Babytragetücher spricht – sie ermöglichen es frischgebackenen Eltern, ihre Babys ganz eng am Körper zu tragen, halten beide Hände frei und sind somit überaus praktisch. Das findet Markus Ginter auch, spätestens seit der Geburt seines kleines Sohnes Rocco vor über einem Jahr. Nachdem er kein schönes Babywrap finden konnte, was auch noch nachhaltig produziert wird, gründet er im Handumdrehen zusammen mit seiner Frau das Label HoudiniMe. Er tüftelt, schneidet, probiert an mehreren Textilien und testet an sich und seinem Baby auf Elternzeitreisen die ersten Babytragetüchermodelle. Nach wenigen Monaten hat er das ideale Babytragetuch fertig. Es ist leicht, atmungsaktiv und sieht dabei super gut aus. Welche Steps es bis zum fertigen Produkt zu bewältigen gab, erzählt uns der 39-Jährige, der hauptberuflich als Account Manager beim avocadostore arbeitet, im HoudiniMe-Family-Headquarter in Hamburg-St. Pauli.

Das Baby im Tragetuch zu tragen, fühlt sich an wie wieder schwanger zu sein  – und es ist eine schöne Möglichkeit, das als Vater auch mal zu fühlen.

02-homestory-houdinime

Wir sind zu Besuch bei Dadpreneur Markus und Sohn Rocco!

homtastics: Woher kommen Babytragetücher? Was steckt dahinter und warum sind sie allen Eltern zu empfehlen?

Neugeborene und Babys sind Traglinge und werden seit Ewigkeiten in Tragetüchern getragen, da es das Bonding fördert und einfach praktisch ist – ich sage nur Bewegungsfreiheit! Das Tragetuch gibt es schon immer – in allen Kulturen. Es ist seit Jahrhunderten die bevorzugte Tragevariante, die Anfang des 19. Jahrhunderts von Kinderwagen und dann von anderen Tragesystemen abgelöst wurden.

Meine Freundin sagt, das Baby im Tragetuch zu tragen, fühle sich an wie wieder schwanger zu sein und es ist eine schöne Möglichkeit, das als Vater auch mal zu fühlen. Man hört das Wort Bonding plötzlich ständig, wenn die Geburt vorbei ist und das sind wirklich magische Momente. Im Tragetuch ist das Baby ganz eng am Körper und fühlt sich dadurch geborgen wie im engen Mutterleib und hört den Herzschlag.

Es gibt fast nichts schöneres als mit seinem Baby Herz an Herz die Welt zu entdecken!

Was ist der Vorteil eines Tragetuchs?

Der Vorteil beim Tragetuch ist, dass es von beiden Elternteilen gleich genutzt werden kann. Es muss nicht jedes Mal neu verstellt werden, da es einfach neu gebunden wird. Ein X vorne und ein X hinten. Man kann das Tuch vorbinden und das Baby einfach rein und ausnehmen, ohne neu zu binden. Es gibt fast nichts schöneres als mit seinem Baby Herz an Herz die Welt zu entdecken!

Ein Gefühl, was Kinder sehr gern mögen, oder?

Ein Baby im Tragetuch zu tragen ist kuscheln non-stop! Wenn es müde wird oder die Welt zuviel wird, gibt es einen Ort, an dem man sich einfach sicher einkuscheln kann – bei Mama und Papa im Tragetuch lässt es sich gut einschlafen.

03-houdinime-hamburg

Ein Baby im Tragetuch zu tragen ist kuscheln non-stop!

04-babywrap-houdinime

Markus macht das richtige Wickeln des Tragetuchs vor: vorne ein X und hinten ein X!

Muss man besonders stark für ein Babytragetuch sein?

Nein, gar nicht! Es haut auch hin, wenn man etwas zarter ist als ich (lacht). Durch das Tuch verteilt sich das Gewicht des Babys gleichmäßig über den Rücken und die Hüften und das Tuch passt sich dem Baby an und nicht das Baby an das Tragesystem.

Erstaunlich, dass man das Tuch nicht viel öfters im Straßenbild sieht, obwohl man an einem Buggy wahrscheinlich nicht herumkommt?

Das klassische Tragetuch ist definitiv wieder im Kommen. Wir haben auch einen leichten Kinderwagen. Aber da wir immer in den 3. Stock Altbau ohne Aufzug müssen, benutzen wir ihn kaum, eher als Einkaufwagen.

Was gibt es bei Babywraps zu beachten?

Ihr und euer Baby müsst euch gut damit fühlen. Am besten mit einem Kuscheltier das Wickeln üben und die Anleitung sorgfältig lesen. Bei der ersten Verwendung geht das Tuch noch ein bisschen auseinander, da sich der Stoff durch das Gewicht des Babys noch etwas ausdehnt. Man sollte sich beim ersten Wickeln nicht wundern, dass das Baby auf einer vernünftigen Höhe sitzt, also kurz unter dem Kinn und dann nach einer Weile etwas durchhängt. Kurz neuwickeln und einmal ausgedehnt, sitzt es tiptop.

06-tragetuch-baby

05-babytragetuecher-houdinime

07-babytragetuch-nachhaltig

Very praktisch: Mit dem Babywrap hat man immer beide Hände frei!

Kann man das Tuch alleine binden?

Ja natürlich – sogar im Schlaf (lacht).

Wie bist du auf die Idee gekommen, ein Label für Babytücher zu gründen?

Hauptsächlich, weil es keine nachhaltigen Alternativen auf dem deutschen Markt gab. Die Tücher, die damals alle hatten, waren entweder zu ökig, zu dick, schwer und warm oder zu unpraktisch. Oft waren sie aus dickem Baumwollstoff und das Tuch allein wog zwischen 1-3 kg. Wenn du das wickelst, wird es echt warm, für den Urlaub in der Sonne beispielsweise sehr ungeeignet.

Was sind die Vorteile speziell von eurem Tuch?

Unser Babwrap zeichnet vor allem aus, dass es leicht, atmungsaktiv, Waschmaschinen waschbar und nachhaltig ist. Wir investieren einen großen Anteil in die Qualität von unserem nachhaltigen Stoff, in die lokale Herstellung in Hamburg und achten bei allen Details auf den Nachhaltigkeitsaspekt. Unser Label ist aus veganem Snapp Papp Leder und unsere Baumwolltaschen für unsere Tücher wurden lokal per Siebdruck bedruckt, sind Fair Trade und ÖkoTex 100.

Wir missachten bewusst die berühmten Händlermargen, da wir hauptsächlich über unseren eigenen Store verkaufen. Das heißt, unsere Produkte haben nicht einen tatsächlich Warenwert von <25 Prozent des Verkaufspreises, sondern fast 50 Prozent. Zudem fordern wir unsere Kunden auf, mit dem Tragetuch sorgsam umzugehen und nach Gebrauch an andere Eltern weiterzugeben. Crazy vielleicht, aber Kommerz ist nicht alles.

08-houdinime-label

Wie seid ihr beim Designen vorgegangen? War von Anfang an klar, dass die Tücher nachhaltig produziert werden sollen?

Ja, wir wollen genau wissen, woher alle Teile unseres Produktes herkommen. Keine Baumwolle, kein Polyester, keine Mischungen. Ich habe in meiner hauptberuflichen Arbeit sehr viel mit dem Thema Nachhaltigkeit zu tun und kenne mich daher aus. Wir kennen unsere Zulieferer und Handelspartner beim Vornamen und haben sie sorgfältig ausgesucht.

Nachhaltigkeit ist leider immer noch eine Nische und mit hohen Kosten verbunden.

Was war die größte Herausforderung bei der Produktentwicklung?

Es gab mehr Hürden als gedacht. Wir wollten den passen Stoff besorgen, schneidern lassen und fertig ist die Laube – dachten wir. Nachhaltigkeit ist leider immer noch eine Nische und mit hohen Kosten verbunden. Zudem war es nicht so einfach eine geeignete Schneiderei in Deutschland zu finden, die auch bezahlbar ist. Wir sind aber schließlich in Hamburg-Eppendorf bei einer kleinen Schneiderei fündig geworden.

 

10-gruender-houdinime

Ein Babywrap ist eben doch nicht nur ein Stoffstreifen?

Nein, darin steckt viel Herzblut und Zeit und wird mit viel Sorgfalt und Liebe gemacht. Unser Stoffmaterial ist der Tesla der nachhaltigen Stoffe.

Wie habt ihr den gefunden?

Lenzing ist die einzige Firma, die weltweit den Lenzing MicroModal® aus Buchenfaser nachhaltig herstellt. Die Firma Lenzing hat uns unterstützt und uns auch an eine Manufaktur verwiesen, die die Stoffe in Österreich nach unseren Wünschen nachhaltig färben.

13-bio-babywraps

Die HoudiniMe Tragetücher gibt es in vielen verschiedenen Farben.

12-interview-Houdinime

11-homtastics_Houdinime

 

Seit wann macht ihr HoudiniMe und wann habt ihr die ersten Tücher verkauft?

Wir tragen selbst unsere Protypen seit Herbst letzten Jahres und sind seit Januar 2018 mit unserem Store online. Bereits am zweiten Tag haben wir unsere ersten Tücher verkauft. Zum Glück werden wir von Family und Freunden, die in allen Möglichen Bereichen arbeiten, tatkräftig unterstützt und sind allen sehr dankbar.

14-homestory-st-pauli

 

16-kinderzimmer

17-schlafzimmer

War von Anfang an der Plan, die Tücher online zu verkaufen?

Ja. Wir sind derzeit auf unseren Onlinestore und auf kyddo, einem nachhaltigen Online Concept Store, auf dem avocadostore Marktplatz und bald lokal in einem St.Pauli Second Hand Baby/Kinderstore offline zu finden. Das reicht uns, da wir langsam und nachhaltig wachsen möchten.

Wie geht ihr auf eure Zielgruppe zu? Wie habt ihr es geschafft, auf euch aufmerksam zu machen?

Das kommt alles über Social Media und den Support von Family und Friends. Wir verwenden Instagram und machen Kooperationen mit Bloggern. Wir sind weit entfernt von 10K Followern, aber die brauchen wir auch nicht. Wir freuen uns jeden Tag über den Support von Kunden und lesen und schauen uns gespannt die Stories von ihnen und ihrem Baby an.

20-gretas-schwester

Wie ist der Name Houdinime entstanden?

Houdini ist der berühmte Entfesslungskünstler. Unser Sohn liebte es gepuckt zu werden! Aber wirklich jedes Mal befreite sich eine kleine Hand aus der Wicklung – hat ihn nicht gestört – uns auch nicht, aber wir waren doch erstaunt über diese kleinen Entfesslungskünste. Auch im Tragetuch hat es die kleine Maus geschafft, immer eine Hand aus dem Tuch heraushängen zu lassen. Zudem war das Wickeln des Tragetuchs für uns am Anfang ein kleines Fragezeichen und ähnelte einer Entfesslungskunst. Daher HoudiniMe.

19-homtastics_Houdinime_20

HoudiniMe ist ein Projekt, mit dem wir ein bisschen aus dem Alltag flüchten und Nachhaltigkeit mal von einer anderen Seite betrachten können.

21-kinderzimmer-inspo

Houdinime ist noch ein Hobby-Projekt, aber es darf ruhig größer werden?

Total! Wir arbeiten gerade an neuen Farben und an möglichen Design-Kooperationen. Zudem überlegen wir, aus den Resten unserer Produktion weitere Produkte upzucylen, zum Beispiel Spucktücher. Die haben wir gerade selbst als Prototypen im Dauereinsatz.

Ich fühle mich sehr wohl damit, wie es läuft. HoudiniMe ist ein Projekt, mit dem wir ein bisschen aus dem Alltag flüchten und Nachhaltigkeit mal von einer anderen Seite betrachten können: jetzt bin ich auf der Herstellerseite. Das ist eine andere Herausforderung, voll gut.

 

18-kuscheltiere

Wo in eurem Alltag spielt das Thema Nachhaltigkeit noch eine Rolle?

Mit kleinem Baby – in fast allen Lebensbereichen. Von Kinderkleidung bis Spielzeug achten wir sehr auf Nachhaltigkeit oder kaufen gebraucht. Für jeden hat Nachhaltigkeit einen individuellen Wert. Wenn man für sich entscheidet, nur im Bioladen einzukaufen, ist das vollkommen legitim. Wir persönlich differenzieren stark bei Lebensmitteln ökologisch, lokal oder demeter einzukaufen. Jeder Step, den man im Bereich Nachhaltigkeit macht, ist gut. Egal, ob groß oder klein. Ob man jetzt das günstigere China-Produkt kauft oder für das Produkt aus der Region mehr ausgibt, muss trotzdem jeder für sich selbst entscheiden.

Nachhaltigkeit wird schnell dogmatisch, man fühlt sich schnell ohnmächtig.

Wir sind viel gereist – vor und mit Baby – für jedes Land hat Nachhaltigkeit eine andere Bedeutung. Dennoch zählt jeder kleiner Schritt, jede kleine Tat und auf dieses Bewusstsein kommt es an. Wir sind uns sicher, die Zukunft ist Grün!

Yes! Danke für das schöne Interview, lieber Markus!

24-spielen

 

Hier findet ihr HoudiniMe:

Fotos: Sophia Mahnert

Layout: Carolina Moscato

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

zu unseren Datenschutzrichtlinien